Schlagwort-Archive: kiss

Letzte kiss-Publikation online

Die Publikation zur Dokumentation des Projektdurchlaufs KISS 2010/11 mit Christoph Girardet, Jakob Kolding, Gerald Nestler, Susan Philipsz und Katarina Zdjelar steht zum Download bereit: bdk-online.info/kiss.

Damit ist das Projekt leider endgültig beendet. Ein entsprechend wehmütges VorNachwort findet sich hier (PDF 233 KB)

Material zum Workshop HSLU Luzern (31.5.10)

Die Textmaterialien zu den kiss-Projekten können heruntergeladen werden unter www.bdk-online.info/kiss, konkret:
Heft 2008/09
Heft 2009/10

Die Folien zu Régis Debrays Mediosphären (vgl. Debray, Régis: Einführung in die Mediologie, Bern/Stuttgart/Wien: Haupt 2003 (Facetten der Medienkultur 3), 64f und Debray, Régis: Jenseits der Bilder. Eine Geschichte der Bildbetrachtung im Abendland, Rodenbach: Avinus 1999, 218f) finden sich hier:

kiss-StipendiatInnen 2010 stehen fest!

Die Stipendiaten für den Projektdurchlauf 2010 in Kooperation mit den Künstlern Christoph Girardet, Jakob Kolding, Gerald Nestler, Susan Philipsz und Katarina Zdjelar sind gefunden.
Aus einer Vielzahl von Bewerbungen wurden 12 Bewerberinnen und Bewerber ausgewählt, die sich in München der Jury stellten. Diese entschied sich für 6 Studierende, die mit den 5 Künstlern zusammenarbeiten werden.

Die Stipendiatinnen:

Angela Hiller (Jg. 1985)
Hochschule: Universität und Kunsthochschule Kassel
Künstler: Christoph Giradet

Tabea Kießling (Jg. 1984)
Hochschule: Universität Leipzig
Künstler: Jakob Kolding

Robert Hausmann (Jg. 1986) und Matthias Laabs (Jg. 1982)
Hochschule: Technische Universität Dresden
Künstler: Gerald Nestler

Christoph Medicus (Jg. 1983)
Hochschule: Akademie für Bildende Künste der Johannes-Gutenberg Universität, Mainz
Künstler: Susan Philipsz

Sara Johanna Dahme (Jg. 1983)
Hochschule: Akademie der bildenden Künste Stuttgart
Künstlerin: Katarina Zdjelar

Näheres und Weiteres siehe www.bdk-online.info/kiss

kiss 2010 – Stipendien für Studierende der Kunstpädagogik

RZ_PLAKAT_KISS7_128

Wie in 2008 und 2009 werden auch für 2010, nun allerdings zum letzten Mal, vom BDK in Kooperation mit dem Siemens Arts Program und gefördert durch die Robert Bosch Stiftung fünf Stipendien für Studierende der Kunstpädagogik in Höhe von jeweils 1.500 Euro für die Entwicklung von Unterrichtsprojekten zum Thema „Kunst und aktuelle Medienkultur“ vergeben

Die beteiligten Künstler im Jahr 2010 sind: Christoph Girardet, Jakob Kolding, Gerald Nestler, Susan Philipsz und Katarina Zdjelar.


girardet1 girardet2 kolding2

kolding1 nestler1 nestler2

philipsz1 philipsz2

zdjelar1 zdjelar2

Nähere Infos: siehe http://www.bdk-online.info/kiss

Aktuelle Medienkultur: Das Bild im Plural

Vorankündigung – Beitrag zum Bundeskongress der Kunstpädagogik in Düsseldorf 22.-25.10.09

Sektion „Aktuelle Medienkultur: Das Bild im Plural“
Der aktuelle Bildüberschuss überfordert den Betrachter, der mit dem Anspruch, jedem Bild einzeln seine Aufmerksamkeit zu schenken, in eine Ausstellung geht, ebenso wie den Kunstpädagogen, der daran eine auf das Bild im Singular bezogene Bildkompetenz entwickeln will. Gemeinsam mit den beiden kiss-Stipendiatinnen Theresa Rieß und Julia Ziegenbein, die aus ihren Unterrichtsprojekten in Kooperation mit den Künstlern Peter Piller und Com&Com berichten, werden Fragen nach dem aktuellen Gebrauch der Bilder und dessen Folgen für die Kunstpädagogik diskutiert.

Co-Referentinnen:

  • Theresa Rieß, Studentin der Kunstpädagogik an der Kunsthochschule Kassel, Stipendiatin kiss 2008, Kooperation mit Com&Com.
  • Julia Ziegenbein, Studentin der Kunstpädagogik an der Universität und Hochschule für Bildende Künste Hamburg, Stipendiatin kiss 2008, Kooperation mit Peter Piller

Siehe auch: www.bdk-online.info/kiss

Projektseminar: Kommunikation und kulturelle Innovation im Zeitalter der Postironie und Utopie 2.0 (in Kooperation mit dem Schweizer Künstlerduo Com&Com)

Sommersemester 2009: In Kooperation mit Theresa Rieß (kiss-Stipendiatin, Kunsthochschule Kassel) und Johannes M. Hedinger (Com&Com)

Das Künstlerduo Com&Com, einst selbst durch ironische Zitatwerke bekannt geworden, riefen für 2009 das Jahr der Postironie aus. Programmatisch steht am Anfang ein Manifest: http://www.postirony.com. Unter diesem Dach wird es verschiedene Manifestationen geben, mindestens eines auch auf dem Campus der Universität Hamburg: „Unbuilt road #1“ (Arbeitstitel) ist ein Projekt, bei dem unrealisierte poetisch bis verrückte Ideen und Träume aufgespürt, sichtbar gemacht und teils realisiert werden.
Anhand des Projektes lassen sich Schnittstellen zwischen realen und virtuellen Räumen, zwischen Wünschen, Sehnsüchten und Lebenswirklichkeiten untersuchen. Das Seminar kreist um Themen wie Kreativitätstechniken, Partizipationsprozesse, kulturelle Innovation, Agenda-Setting, virales Marketing und visuelle Kommunikationsstrategien in social networks und collaboration webs, aber auch um soziale Utopien, Bildungsideale, Nachhaltigkeit, neue Emotionalität und die ungebrochene Schönheit (Beauty is the new Punk).

[Weiterlesen unter Lehre]
[Weiterlesen bei postirony.com]

kiss 2009 – Stipendien für Studierende der Kunstpädagogik

plakat_kiss6_a4online.png

Wie in 2008 werden auch für 2009 vom BDK in Kooperation mit dem Siemens Arts Program und gefördert durch die Robert Bosch Stiftung fünf Stipendien für Studierende der Kunstpädagogik in Höhe von jeweils 1.500 Euro für die Entwicklung von Unterrichtsprojekten zum Thema „Kunst und aktuelle Medienkultur“ vergeben

Die beteiligten Künstler im Jahr 2009 sind: Jeanne Faust, M+M, Jonathan Monk, Michael Sailstorfer und Eran Schaerf.


china_1.jpg 00085_monk_08_30.jpg 018-monk.jpg
jf_texas.jpg jf_iv.jpg 4_flaschenpost.jpg
sternschnuppe.jpg re_es_1997_clubwear_1.jpg
re_es-technical-compos-2-1997_72.jpg
zeit_ist_keine_autobahn_berlin.jpg

Nähere Infos: siehe http://www.bdk-online.info/kiss

kiss-Stipendiatinnen 2008 stehen fest!

Aus einer Vielzahl von Bewerbungen wurden 11 Bewerberinnen ausgewählt, die sich in München der Jury vorstellten. Diese entschied sich für 6 Studentinnen, die mit den 5 Künstlerinnen und Künstlern zusammenarbeiten werden.

Die Stipendiatinnen:

  • Theresa Rieß (Jg. 1986)
    Hochschule: Kunsthochschule Kassel / Universität Kassel
    Unterricht: 6. oder 7. Klasse, keine Schulform festgelegt
    Künstler: Com & Com
  • Britta Mertens (Jg. 1984)
    Hochschule: Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd
    Unterricht: Grundschule, 4. Klasse
    Künstler: Dellbrügge & de Moll
  • Sandra Hampe (Jg. 1985) und Lisa Seebach (Jg. 1981)
    Hochschule: HBK Braunschweig
    Unterricht: Förderschule für motorisch eingeschränkte Kinder
    Künstler: Bjørn Melhus
  • Julia Ziegenbein (Jg. 1982)
    Hochschule: HfBK Hamburg / Universität Hamburg
    Unterricht: Gymnasium
    Künstler: Peter Piller
  • Julia Dick (Jg. 1981)
    Hochschule: HBK Braunschweig
    Unterricht: Hauptschule
    Künstler: Robin Rhode

Näheres und Weiteres siehe www.bdk-online.info/kiss