Schlagwort-Archive: web2.0

Did you know … about ePedagogy?

View more documents from Taik.

Ralf hat eine schöne Werbung für den Studiengang MA ePedagogy Design – visual knowledge culture (zukünftig in Kooperation der University of Arts an Design Helsinki und dem Institut für Kunst an der Universität zu Köln) gebaut. did you know…?

Kontrolle und Kontrollverlust im Zeitalter der Postironie

postirony_small

Im Rahmen der Ringvorlesung Medien & Bildung: BEAUTY IS THE NEW PUNK
Kontrolle und Kontrollverlust im Zeitalter der Postironie. Performativer Vortrag mit Com&Com (Zürich) und Theresa Rieß (Kassel)

Dienstag, 07.07.09
18:15 – 19.45 Uhr
Von-Melle-Park 8, Raum 504

Anschließend:

POSTIRONISCHE PARTY
ab 20:30 Uhr, Astra Stube, Max-Brauer-Allee 200

more info

Nochmal: Stellenausschreibung Lehrkraft für besondere Aufgaben

Zur Verstärkung des Teams sucht unser Schlüsselkompetenzzentrum eine Lehrkraft für besondere Aufgaben mit besonderen Kenntnissen und Lehrkompetenzen in einem oder mehreren der folgenden Bereiche:

  • Informations- und Kommunikationstechnologie / Medienkompetenz;
  • Kompetenzen für wertbasiertes Engagement in der Zivilgesellschaft (‚Citizenship’/Bürgerkompetenz), Netzwerkkompetenz;
  • Lernkompetenz (Lernorganisation und –steuerung);
  • Techniken wiss. Arbeitens, auch im Bereich der Kultur- und Geisteswissenschaften;
  • Initiativ-Kompetenzen (u.a. Projektmanagement).

Näheres siehe Ausschreibungstext

Gute Bewerbungen bitte bis 20.4.09 an:
Universität Hamburg
Fakultät für Erziehungswissenschaft, Psychologie und Bewegungswissenschaft
Verwaltung, Frau Ute Lübke
Stichwort: LfbA ABK
Von-Melle-Park 5 / IV
20146 Hamburg.

Projektseminar: Kommunikation und kulturelle Innovation im Zeitalter der Postironie und Utopie 2.0 (in Kooperation mit dem Schweizer Künstlerduo Com&Com)

Sommersemester 2009: In Kooperation mit Theresa Rieß (kiss-Stipendiatin, Kunsthochschule Kassel) und Johannes M. Hedinger (Com&Com)

Das Künstlerduo Com&Com, einst selbst durch ironische Zitatwerke bekannt geworden, riefen für 2009 das Jahr der Postironie aus. Programmatisch steht am Anfang ein Manifest: http://www.postirony.com. Unter diesem Dach wird es verschiedene Manifestationen geben, mindestens eines auch auf dem Campus der Universität Hamburg: „Unbuilt road #1“ (Arbeitstitel) ist ein Projekt, bei dem unrealisierte poetisch bis verrückte Ideen und Träume aufgespürt, sichtbar gemacht und teils realisiert werden.
Anhand des Projektes lassen sich Schnittstellen zwischen realen und virtuellen Räumen, zwischen Wünschen, Sehnsüchten und Lebenswirklichkeiten untersuchen. Das Seminar kreist um Themen wie Kreativitätstechniken, Partizipationsprozesse, kulturelle Innovation, Agenda-Setting, virales Marketing und visuelle Kommunikationsstrategien in social networks und collaboration webs, aber auch um soziale Utopien, Bildungsideale, Nachhaltigkeit, neue Emotionalität und die ungebrochene Schönheit (Beauty is the new Punk).

[Weiterlesen unter Lehre]
[Weiterlesen bei postirony.com]

Über das allmähliche Verschwinden des E im E-Learning

Am 9.12. war ich zum Vortrag beim Graduiertenkolleg der TU Darmstadt geladen. Titel: Über das allmähliche Verschwinden des E im E-Learning. Aktuelle Medientechnologie und Hochschulentwicklung – abstract: Das Hochschulentwicklungsprojekt ePUSH soll die Einsatzmöglichkeiten aktueller Informations- und Kommunikationstechnologien in Studium und Lehre an der Fakultät für Erziehungswissenschaft, Psychologie und Bewegungswissenschaft der Universität Hamburg durch Bündelung und Kommunikation ins Bewusstsein der Lehrenden und Lernenden rufen und dadurch einen selbstverständlichen Umgang mit diesen Technologien befördern. Entlang der strategischen Planung und praktischen Durchführung des Projekts sollen Zusammenhänge von aktueller Medientechnologie und Hochschulentwicklung vor dem Hintergrund globaler Trends beleuchtet werden.

Die zugehörige Keynote-Präsentation ist nun online: