Augmented Reality Hack

Am schönsten ist es immer, wenn sich einzelne Seminare thematisch treffen. So geschehen beim Projektseminar zum MedienBildungsRaum, in dem uns Anna-Laura Leipertz in der vergangenen Woche den Horizon Report 2010 (nun Dank MMKH auch in DE; Hintergünde auch hier) vorgestellt hat und dabei selbst insbesondere vom Thema „Augmented Reality“ begeistert war.
Im letzten Beitrag des elektrischen Reporters ging es ebenfalls um Augmented Reality. Ab Minute 8:16 wird dabei Julien Oliver mit seinem Projekt Artvertizer vorgestellt. Er hacked öffentliche Werbeflächen mittels Augmented Reality und ersetzt die Werbung durch Kunst im Auge des Betrachters.
Das ist allerhöchst interessant für das Seminar Cultural Hacking mit Johannes Hedinger (Com&Com) und auch für das Seminar aus dem SoSe09 zur Postironie, in dem eine ähnliche Aktion zum (analogen) Hack von Werbeplakaten geplant war, allerdings leider nicht umgesetzt wurde.

Mehr zur Augmented Reality auch beim *mms, Uni Hamburg.

kiss 2010 – Stipendien für Studierende der Kunstpädagogik

RZ_PLAKAT_KISS7_128

Wie in 2008 und 2009 werden auch für 2010, nun allerdings zum letzten Mal, vom BDK in Kooperation mit dem Siemens Arts Program und gefördert durch die Robert Bosch Stiftung fünf Stipendien für Studierende der Kunstpädagogik in Höhe von jeweils 1.500 Euro für die Entwicklung von Unterrichtsprojekten zum Thema „Kunst und aktuelle Medienkultur“ vergeben

Die beteiligten Künstler im Jahr 2010 sind: Christoph Girardet, Jakob Kolding, Gerald Nestler, Susan Philipsz und Katarina Zdjelar.


girardet1 girardet2 kolding2

kolding1 nestler1 nestler2

philipsz1 philipsz2

zdjelar1 zdjelar2

Nähere Infos: siehe http://www.bdk-online.info/kiss

Aktuelle Medienkultur: Das Bild im Plural

Vorankündigung – Beitrag zum Bundeskongress der Kunstpädagogik in Düsseldorf 22.-25.10.09

Sektion „Aktuelle Medienkultur: Das Bild im Plural“
Der aktuelle Bildüberschuss überfordert den Betrachter, der mit dem Anspruch, jedem Bild einzeln seine Aufmerksamkeit zu schenken, in eine Ausstellung geht, ebenso wie den Kunstpädagogen, der daran eine auf das Bild im Singular bezogene Bildkompetenz entwickeln will. Gemeinsam mit den beiden kiss-Stipendiatinnen Theresa Rieß und Julia Ziegenbein, die aus ihren Unterrichtsprojekten in Kooperation mit den Künstlern Peter Piller und Com&Com berichten, werden Fragen nach dem aktuellen Gebrauch der Bilder und dessen Folgen für die Kunstpädagogik diskutiert.

Co-Referentinnen:

  • Theresa Rieß, Studentin der Kunstpädagogik an der Kunsthochschule Kassel, Stipendiatin kiss 2008, Kooperation mit Com&Com.
  • Julia Ziegenbein, Studentin der Kunstpädagogik an der Universität und Hochschule für Bildende Künste Hamburg, Stipendiatin kiss 2008, Kooperation mit Peter Piller

Siehe auch: www.bdk-online.info/kiss

kiss 2009 – Stipendien für Studierende der Kunstpädagogik

plakat_kiss6_a4online.png

Wie in 2008 werden auch für 2009 vom BDK in Kooperation mit dem Siemens Arts Program und gefördert durch die Robert Bosch Stiftung fünf Stipendien für Studierende der Kunstpädagogik in Höhe von jeweils 1.500 Euro für die Entwicklung von Unterrichtsprojekten zum Thema „Kunst und aktuelle Medienkultur“ vergeben

Die beteiligten Künstler im Jahr 2009 sind: Jeanne Faust, M+M, Jonathan Monk, Michael Sailstorfer und Eran Schaerf.


china_1.jpg 00085_monk_08_30.jpg 018-monk.jpg
jf_texas.jpg jf_iv.jpg 4_flaschenpost.jpg
sternschnuppe.jpg re_es_1997_clubwear_1.jpg
re_es-technical-compos-2-1997_72.jpg
zeit_ist_keine_autobahn_berlin.jpg

Nähere Infos: siehe http://www.bdk-online.info/kiss

Ringvorlesungen Sommersemester 08

Erste Infos zur Ringvorlesung „Kunstpädagogische Positionen“, Semesterthema „Bilder-Bildung“ (Montags 16-18 Uhr), habe ich ins neue FuL-blog geschrieben.

Infos zur Ringvorlesung „Medien & Bildung“, Semesterthema „Die digitale Zukunft der Universität“ (Dienstags 18-20 Uhr) folgen hier in Kürze.